Leaving no one behind

Photo by ehsan hashemi on Unsplash

Heute, am 25.September, feiern die Sustainable Development Goals ihren Jahrestag. Wisst ihr was das ist?

„You may say I’m a dreamer, but I’m not the only one…”, sang Shakira bei der Eröffnungszeremonie des UN-Gipfels in New York vor vier Jahren. Dort träumten alle den gleichen Traum: Bei dem dreitägigen Treffen verabschiedeten die 193 aktuellen Mitgliedsstaaten einstimmig die 17 Ziele für eine weltweit nachhaltige Entwicklung. Bei den sogenannten Sustainable Development Goals geht es nicht nur um die Umwelt. Neben den ökologischen Gesichtspunkten beziehen die Ziele der Vereinten Nationen auch ökonomische und soziale Gesichtspunkte in den Begriff Nachhaltigkeit mit ein. Bis 2030 sollen unter anderem Armut und Hunger besiegt werden, alle Kinder sollen zur Schule gehen können und Ungleichheit bekämpft werden. Und klar, unsere Erde und Umwelt soll auch besser geschützt werden, denn sie ist unser aller Lebensraum.

Wir setzen uns für die Umsetzung dieser Ziele ein, indem wir umweltbewusste und sozial verträgliche Standards in unsere Produktion integrieren. Angefangen bei der Bio-Baumwolle, die wir seit 2015 für unsere Kollektionen verwenden, über Verpackungsalternativen für Plastik bis hin zu unserer „PETA approved vegan”-Zertifizierung – wir wünschen uns eine fairere Modeindustrie und arbeiten kontinuierlich an nachhaltigeren Lösungen. In John Lennons Song „Imagine” mit dem Shakira den Gipfel eröffnete heißt es „Imagine all the people sharing all the world”. Mit den Sustainable Development Goals kommen wir dem einen Schritt näher.

Du willst mehr über die 17 Sustainable Development Goals erfahren? Dann findest Du hier einen Clip der United Nations, der kurz und prägnant die Ziele der UN mit einem Rap erklärt.

Du willst wissen, was Du tun kannst? Dann downloade die App SDGs in Action

Photo by Valentina Dominguez on Unsplash

Newsletter