BE THE CHANGE

„Sei der Wandel, den du in der Welt sehen willst“ ist eines der berühmtesten Zitate von Mahatma Gandhi. Holger Brodkorb lebt nach diesem Motto. Er ist der Gründer und CEO von ragwear und bringt mit der neuen Kollektion für Herbst / Winter 2020 spannende Themen ins neue Jahr. Komplett recycelte Produkte, Jacken mit Elektrosmog-Schutz und ein Herzensprojekt: ragwear präsentiert sich authentischer denn je. Wir haben mit dem Mann hinter ragwear gesprochen: 

Lieber Holger, du hast 1997 das Streetwearlabel ragwear gegründet. Was unterscheidet ragwear von anderen Marken heutzutage?

Der Markt überschlägt sich gerade: Jeder will der bessere Gutmensch sein. Klar – denn die Gesellschaft fordert Engagement durch die Marken und der Einkauf sucht nach eben solchen nachhaltigen Produkten. Was uns anders macht? Wir bei ragwear gehen unseren Weg authentisch – und das seit über 20 Jahren. Neue Themen kommen immer aus meinem privaten Leben. Ich möchte die Leute sensibilisieren und auf wichtige Dinge aufmerksam machen. Und dann entstehen dabei noch modische Kleidungsstücke – besser geht’s nicht (lacht).

Auf welche Neuheiten können wir uns im nächsten Jahr freuen?

Ich will noch nicht zu viel verraten, aber wir werden uns vor allem in drei großen Themen weiterentwickeln. Mit ragwear remake treiben wir die nachhaltige Entwicklung voran. Die komplette Kollektion ist vom Knopf bis zum Faden recycelt. Ein anderes Thema mit dem wir uns beschäftigen, ist Elektrosmog. Eine Belastung, die immer da ist, die wir aber nicht sehen können. Wir haben zwei Jacken entwickelt, die einen messbaren Schutz gegen hochfrequente elektromagnetische Wellen liefern. So etwas gab es noch nie!
Auf spiritueller Ebene möchten wir die Verbundenheit mit der Natur zelebrieren. Für ein ganz besonderes Projekt haben wir wunderschöne Artworks und Messages, mit denen sich die Leute identifizieren können, auf T-Shirts und Sweatshirts gedruckt. Wir wollen die Menschen wieder näher zu sich selbst bringen. Zurück zum Ökosystem, von dem wir ein Teil sind.

Was ist dein Fazit für das Jahr 2019?

Das vergangene Jahr war ein voller Erfolg für ragwear. Wir haben im September endlich unseren Onlineshop gelauncht – die Leute nutzen und lieben ihn. Deshalb haben wir vor, den Webshop bis Ende 2020 auf fünf Sprachen auszubauen, um unsere Kunden auf der ganzen Welt zu erreichen. Wir konnten außerdem den Bio-Anteil um 10 Prozent erweitern und viele weitere nachhaltige Materialien wie wassersparenden Hanf einsetzten. Die Kunden sind begeistert und das bestärkt uns natürlich auch, hier noch mehr zu investieren.
Es ist einfach schön zu sehen, dass das wofür wir schon so lange stehen – vegan, nachhaltig, spirituell – jetzt auch in der Mitte der Gesellschaft ankommt. Ich freue mich schon auf 2020 und all die spannenden Dinge, die uns erwarten.


In den kommenden Wochen werden wir euch auch hier auf dem Blog einige Lieblingsteile aus den neuen Kollektionen vorstellen – seid gespannt!

 

 

Newsletter